logo

ZTE kann Produktion vermutlich bald wieder aufnehmen

ZTE

Via Twitter verkündete der US Präsident Donald Trump, dass die Sanktionen gegen ZTE aufgehoben werden. Wann ZTE wieder die Produktion aufnehmen kann ist noch nicht klar.

Donald Trump äußert sich bei Twitter zu den ZTE Sanktionen

Trump post zte

Die Vorliebe des US Präsidenten Donald Trump ist vielen bekannt. Am späten Nachmittag des 25. Mai 2018 (Ortszeit) gab er bekannt, dass die Sanktionen gegen ZTE aufgehoben werden, wenn sich der Hersteller im Gegenzug harten Auflagen unterwirft.

Der Weltweit viertgrößte Telekommunikationsausrüster wurde bereits im April durch die Trump Administration sanktioniert, weil der Konzern gegen Auflagen verstoßen haben soll. Dies führte dazu, dass ZTE Mitte Mai einen großen Teil seiner Produktion einstellen musste. Grund für die Produktionseinstellung war, dass wichtige Zulieferer wie z.B. Qualcomm den Konzern nicht mehr beliefern durften.

1,3 Milliarden US$ Strafe und neues Management

Damit die Sanktionen aufgehoben werden, muss sich der Netzausrüster harten Auflagen unterwerfen. Hierzu gehören unter anderem die Zahlung von 1,3 Milliarden US$ (ca. 1,1 Mrd. €) und ein Austausch des Managements.

Es ist zu erwarten, dass der Hersteller sich den Auflagen unterwerfen wird, damit die Produktion wieder anlaufen kann.

Diversen Quellen zufolge ist der Alleingang des US Präsidenten aber nicht wirklich abgesichert, denn der US-Senat hat bereits angedroht von seinem Veto-Recht Gebrauch zu machen. Im Zweifelsfall kann die Absprache also noch scheitern.

 

Quelle: – Twitter

Veröffentlicht von

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *