logo

Xperia XZ2 Premium – Sonys erstes mit eigener Dual Kamera

Xperia XZ2 Premium - front and back

Mit einem Preis von 900.- € siedelt Sony sein Xperia XZ2 Premium preislich in der Königsklasse an. Hierfür soll der Kunde aber mit bester Kameraausrüstung belohnt werden.

Die inneren Werte des Xperia XZ2 Premium

xperia xz2 premium - front

Mit dem stolzen Preis von 900.- € kommt das neue Sony Xperia XZ2 Premium Ende August auch in den Deutschen Handel. Zu Recht sind die Erwartungen in dieser Preislage hoch und Sony will diese Erwartungen erfüllen.

Das 5,8″ große Display löst mit 4K (2.160 x 3.480 Pixel) auf und liegt damit am oberen Ende des momentan verfügbaren. Als Prozessor kommt ein Qualcomm Snapdragon 845 zum Einsatz, dem mehr als ausreichende 6GB RAM zur Seite stehen. Die 64GB Speicherplatz können bedarfsweise via microSD erweitert werden. Staub- und Spritzwasserschutz sind nach IP65 mit an Bord. Mit 236 Gramm hat das Sony aber keine Modelmaße, sondern gehört eher zu den leicht übergewichtigen Modellen.

Die sonstige Ausstattung bewegt sich durchwegs auf hohem Niveau. Neben der vollen Unterstützung aller Ortungssysteme (GPS, Glonass, Beidou, Galileo) bringt das Gerät USB 3.1 Gen 1 und Bluetooth 5.0 mit. Die Unterstützung aller gängigen LTE Frequenzen versteht sich von selbst.

Die Dual Kamera des Xperia XZ2 Premium

xperia xz2 premium - back dual cam

Sony hat bereits seit langer Zeit Erfahrung als Hersteller von Kamerasensoren, denn sie beliefern z.B. Hersteller wie Olympus oder Panasonic. Als eigene Entwicklung kommen auf der Rückseite zwei 1/2.3” Exmor RS Sensoren zum Einsatz, denn Sony möchte nun sein können auch im kleineren Format demonstrieren.

Die farbige Hauptkamera löst hierbei mit 19 Megapixeln auf und bietet mit der Offenblende von f/1,8 schon mit das beste, was verfügbar ist. Unterstützt wird sie dabei von einer 12 Megapixel S/W Kamera, welche eine erwähnenswert offene Blende von f/1,6 hat, was man schon als Lichtriesen bezeichnen könnte. Mit einer Brennweite von 25mm (auf Kleinbild gerechnet) ist es ein ordentliches Weitwinkel. Bei den Blendenwerten dürfte es gerade in low-light Situationen sehr ordentliche Ergebnisse abliefern. Wenn es denn mal sehr düster ist, greift die ISO Empfindlichkeit bis zu 51.200. Dies liegt weit über den üblichen Werten, wenngleich es hierdurch zu sichtbarem Bildrauschen kommen dürfte.

Das frontseitige 13 Megapixel Selfiemodul ist mit seiner Offenblende von f/2,0 hingegen wieder im sehr guten Durchschnitt.

Fazit

Der Preis ist sehr ambitioniert, allerdings erhält man hier sehr ordentliche Hardware mit beachtlicher Kameraleistung. Inwiefern Sony mit einer reinen Dualkamera hier dem Platzhirsch Huawei mit dem P20 Pro Paroli bieten kann wird sich aber zeigen müssen.

Quelle: – Sony

Veröffentlicht von

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *