logo

Samsung Gear 360 wird ab 10. Juni verkauft

Bei der Handy-Fotografie sind die neuen 360-Grad-Kameras gerade schwer im Trend, auch Samsung wird ab dem 10. Juni ein solches Gerät anbieten. Die Gear 360 wird mit 350 Euro allerdings ein teurer Spaß.

LG hat es vorgemacht und bereits vor einigen Monaten die LG 360 CAM veröffentlicht. Der Smartphone-Marktführer Samsung hat mit der Gear 360 eine passende Antwort parat. Das Gerät mutet optisch wenig spektakulär an und erinnert an die erste Generation klassischer Webcams.

Selbstredend ist aber das Innenleben der Rundum-Kamera wichtiger.

Die Spezifikationen der Samsung Gear 360

Samsung Gear 360 c) Samsung

Wie schon bei LG kommen auch hier zwei Weitwinkel-Objektive zum Einsatz, die zusammen eine Rundum-Ansicht ermöglichen. Beide Kameras lösen mit 15 Megapixeln auf. Das Endprodukt in Form eines Videos oder Fotos soll laut Samsung mit 3.840 x 1.920 Bildpunkten auflösen.

Das angeschlossene Smartphone – oder bei Bedarf auch ein PC – kümmern sich um das Zusammensetzen der Aufnahme. Klasse: Die Gear 360 ist nach IP53 vor Staub und Spritzwasser geschützt. Ein kleines Stativ ist im Lieferumfang bereits enthalten.

Dieses lässt sich sogar als Griff für die Knipse nutzen.

Kompatibilität der Samsung Gear 360

Die beiden Flaggschiff-Generationen der Galaxy S6- und Galaxy S7-Baureihe werden unterstützt. Weitere Samsung Smartphones sollen ebenfalls kompatibel sein. Des Weiteren möchte der Hersteller auch andere Android- und sogar iOS-Geräte mit der Gear 360 nutzbar machen.

Die Kamera wird ab dem 10. Juni im Onlineshop von Samsung erhältlich sein. Wer mag, kann ab sofort schon eine Vorbestellung aufgeben. Wir werden die Gear 360 sicherlich in Bälde ausführlich testen. Schreibt uns in den Kommentaren, was ihr von diesem Trend haltet.

Quelle: Golem.de

Veröffentlicht von

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *