logo

Samsung Galaxy S8 – Veröffentlichung verschoben [Update: Aprilscherz]

Leider läuft auch beim jüngst vorgestellten Samsung Galaxy S8 nicht alles nach Plan. Aufgrund eines Hardware-Defekts der neuen Menütasten wird die Auslieferung des Smartphones um einen Monat verschoben.

Galaxy S8: Neue Menütasten reagieren nicht

Samsung wählte einen unkonventionellen Weg bei den On-Screen-Buttons zur Steuerung des Android-Betriebssystems. Denn unterhalb dieser Displayfläche verbirgt sich eine Platine mit druckempfindlichen Sensoren.

Dadurch soll ein versehentliches Betätigen des virtuellen Home-Buttons vermieden werden. Diese Platine ist jedoch äußerst filigran, so dass eine Abweichung von einem Zehntel Millimeter der Verlötung ausreicht, damit die Bildschirm-Bedienelemente nicht mehr reagieren.

Ein Samsung-Techniker namens Swen Ekaf bestätigte, dass die Markteinführung des Galaxy S8 aufgrund von Fertigungsproblemen des druckempfindlichen Elements um einen Monat verschoben wird.

Galaxy S8 wird ab dem 18. Mai ausgeliefert

Ekaf teilte folgendes Statement in einer Pressemitteilung mit „Wir wollen unsere treuen Fans nicht erneut mit einem fehlerhaften Produkt enttäuschen. Deshalb haben wir nun 100 Mitarbeiter beauftragt, im Sekundentakt 10 Stunden am Tag den Home-Button zu drücken und die Reaktion zu dokumentieren.“

Das Problem würde sowohl beim Galaxy S8 als auch beim Galaxy S8 Plus auftauchen, so der Techniker weiter. Um einen explodierenden Akku sollen sich die Käufer allerdings keine Sorgen machen müssen.

„Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus haben eine vollständig neu entwickelte Akku-Technologie. Wir haben zum Test mehrere Mitarbeiter mit einer Palette der neuen Highend-Smartphones in einen Raum mit leicht entzündbaren Werkstoffen gesperrt. Sowohl die Handys als auch die Angestellten blieben unversehrt.“

Samsung weist auf Innovationen im Galaxy S9 hin

Der kommunikationsfreudige Techniker gibt im Gespräch sogar Hinweise darauf, was die Konsumenten in der neunten Generation erwarten können. „Wir wollen ein Display-zu-Gehäuse-Verhältnis von 100 Prozent. Und zwar rundum. Das ganze Handy soll ein einziger Bildschirm werden.“

Der Bildschirm würde Ekaf zufolge die Hardware des Smartphones quasi umhüllen. Wir sind gespannt, ob Samsung die Probleme mit dem Galaxy S8 in den Griff bekommt und ob das Galaxy S9 wirklich so futuristisch wird.

Update: Bei dieser Meldung handelte es sich um einen Aprilscherz unsererseits. Das Galaxy S8 hat keine bekannten Probleme und erscheint wie geplant.

Veröffentlicht von

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *