logo

Porsche Design Huawei Mate RS – Edelpreis Huawei P20 Pro

Porsche Design Huawei Mate RS - front and back

Zu einem sehr ambitionierten Preis ist das Porsche Design Huawei Mate RS verfügbar, welches technisch eine Mischung aus Huaweis P20 Pro und dem Mate 10 Pro ist. Ein paar Neuerungen gibt es aber doch.

Das Porsche Design Huawei Mate RS bietet bekanntes in neuer Verpackung

Porsche Design Huawei Mate RS - front and back 2

Auf den ersten Blick scheint es, als hätte man bei dem Porsche Design Huawei Mate RS die Hardware des P20 Pro in das Gehäuse eines aktuellen Samsung Galaxy Smartphones verpflanzt. Die abgerundeten Displayecken erinnern sofort an den Koreanischen Gemischtwarenkonzern.

Im inneren findet sich bekanntes, denn Huaweis Kirin-970-Prozessor steckt ebenfalls in dem P20 Pro, dem 6GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Standardmäßig sind 256GB Speicherplatz vorhanden, was durchaus üppig ist. Das 6″ große OLED Display löst mit 2.880 x 1.440 Pixeln sehr hoch auf, wobei die erwähnten abgerundeten Ecken nicht jedermanns Geschmack treffen. Auf den Notch, also der Ausbuchtung im Display für die Frontkamera, wurde verzichtet, so dass das Display im 2:1 Format komplett nutzbar ist.

Kameratechnisch trifft man auf die bekannte dreifach-Kombination des P20 Pro mit einem 40 Megapixel Sensor, der durch einen 12 Megapixel Monochrom Sensor unterstützt wird. Ferner das 8 Megapixel Teleobjektiv. Momentan ist nichts besseres verfügbar und kann daher als konkurrenzlos bezeichnet werden.

Ein aktuelles Android 8.1 Oreo versteht sich in dieser Klasse von selbst. Verarbeitungstechnisch gibt es keinen Grund zur Beanstandung, wobei sich das Mate RS nicht deutlich absetzen kann.

Die Neuigkeiten im Mate RS

Porsche Design Huawei Mate RS - front and side

Für den stolzen Preis darf man natürlich erwarten, dass es auch Verbesserungen gibt. Zum einen löst das Display höher auf, als bei anderen Huawei Modellen und ferner ist das Mate RS das erste Smartphone aus dem Hause Huawei, welches neben dem rückseitigen Fingerabdrucksensor einen weiteren direkt im Bildschirm verbaut hat. Laut ersten Tests ist der im Display verbaute Fingerabdrucksensor allerdings noch verbesserungswürdig. Hier besteht aber sicherlich die Möglichkeit via Softwareupdate nachzuhelfen.

Ebenfalls neu bei dem Chinesischen Hersteller ist die Möglichkeit zur kabellosen Aufladung. Vermutlich werden diese Funktionen in Zukünftigen Produkten öfter anzutreffen sein.

Résumé

Porsche Design Huawei Mate RS - front and back 3

Zum Preis von 1.550€ ist das Mate RS bei Porsche-Design zu haben und hat nicht zuletzt wegen des doch hohen Preises negative Kritiken erhalten. Man muss aber einräumen, dass es kein Konkurrenzprodukt gibt, so dass es durchaus einen Blick Wert ist. Wenn Geld keine Rolle spielt und einem z.B. drahtloses Laden wichtig ist kann man bedenkenlos zugreifen.

Ob der reine Zusatz „Porsche Design“ den Aufpreis rechtfertigt ist hingegen eine sehr persönliche Entscheidung.

Quelle: – Porsche Design

Veröffentlicht von

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *