logo

Pearl LED-Videoleuchte im Test: Strahlender Helfer bei Filmen und Fotos

Die in Smartphones eingesetzten LED-Blitze sind oft nicht das Gelbe vom Ei, um für bessere Lichtverhältnisse im Dunkeln zu sorgen, bietet sich ein externer Blitz an. Wir haben uns deshalb die App-gesteuerte Pearl LED-Videoleuchte genauer angesehen.

16 LEDs sind besser als eine

Viele Mobilgeräte verfügen nur über einen Single-LED-Blitz, Varianten mit Dual-LED gibt es jedoch ebenfalls häufig. Doch auch wenn die Dioden mit der Zeit besser wurden und die Ausleuchtung homogener ist, erreicht man oft nicht das gewünschte Ergebnis.

Auf naher Distanz überstrahlt der interne Blitz gerne, hingegen reicht die Ausleuchtung für einen ganzen Raum oft nicht aus. Die Pearl LED-Videoleuchte bietet 16 LEDs in zwei Farbtönen, die ein besseres Ergebnis versprechen.

Die Spezifikationen der LED-Videoleuchte

Pearl LED-Videoleuchte

Der Name ist etwas irreführend, denn das Zubehör lässt sich sowohl für Videos als auch für Fotos einsetzen. Das gilt sowohl für normale Aufnahmen als auch für Selfies, denn man kann den Pearl-Blitz, der einfach in den Kopfhöreranschluss des Handys gesteckt wird, in die gewünschte Richtung drehen.

Die 16 gelben und orangenen LEDs werden von einem 200 mAh großen internen Akku angetrieben, der sich per mitgeliefertem Micro-USB-Kabel aufladen lässt. Der Shop gibt die Lichtstärke mit 30 Lumen an. Die Helligkeit ist in drei Stufen regelbar.

Mit nur 12 Gramm ist das Zubehör ein Fliegengewicht und lässt sich dank kompakter Maße von 38 x 10 x 10 Millimetern bequem in der Hosentasche verstauen.

Die Pearl LED-Videoleuchte im Alltagseinsatz

Pearl LED-Videoleuchte

Um das Gerät nutzen zu können, muss man sich die Android-App „Dishome BT Camera“ aus Google Play herunterladen. Diese Kamera-Applikation erkennt externe Blitze und kann sie ansteuern.

Leider ist der Funktionsumfang der Software aber arg beschränkt und bei manchen Handy-Kameras kommt es bei Darstellungsfehlern im Sucher. Das fertige Foto sieht jedoch normal aus. Die wichtigste Frage jedoch ist; bringt der Pearl-Blitz einen Mehrwert?

Wir haben den kleinen Helfer mit dem LG G5 getestet und in verschiedenen Modi Aufnahmen der beleuchteten Tastatur Logitech G410 in einem abgedunkelten Raum angefertigt. Die Ergebnisse sprechen für sich:

Die Pearl LED-Videoleuchte erhellt das Motiv deutlich homogener und überstrahlt selbst aus naher Distanz nicht. Auch bei Selfies im Dunkeln hilft der Aufsatz, doch darf man hier nicht sehr lichtempfindlich sein, denn selbst auf der niedrigsten Stufe leuchten die LEDs sehr hell.

Fazit zur Pearl LED-Videoleuchte

Uns hat das Produkt überzeugt, vor allem für den günstigen Preis von nur 3,90 Euro kann man nichts falsch machen. Die Verarbeitung ist für den niedrigen Preis zudem erstaunlich gut.

Das Zubehör wertet die Fotografie im Dunkeln bei Android- und iOS-Smartphones deutlich auf. Eine besser abgestimmte Regelung der Leuchtstärken wäre nett gewesen, ansonsten gibt es kaum etwas zu beanstanden.

Veröffentlicht von

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *