logo

iPhone SE – kompakter fotografischer Begleiter wird eingestellt

iphone se - front start

Das iPhone SE ging gegen den Trend großer Displays an und bot mit einer Diagonalen von 4 Zoll und nur 113 g einen sehr kompakten Begleiter für die mobile Fotografie. Obwohl gute optische Qualität bei Fotos heute fast nur noch in größeren Geräten zu finden ist, hat sich Apple dazu entschlossen die Produktion des SE einzustellen. Noch sind aber Geräte zu haben. Wer es kompromisslos klein mag, der bekommt für eine bezahlbares Geld immer noch ordentliche Leistung geboten.

Ältere Hardware – gute Kamera

iphone se - front and back

Im inneren ähnelt das SE dem iPhone 6S. Der nicht ganz taufrische Bionic A9 Prozessor liefert für alltägliche Aufgaben aber genug Leistung. Bei der Ausrüstung mit Arbeitsspeicher war Apple immer etwas sparsamer als die Konkurrenz aus dem Android Lager. Hier stehen 2 GB zur Verfügung. Mit wahlweise 16, 32, 64 oder 128 GB Datenspeicher muss es sich aber auch heute nicht verstecken. Das 4 Zoll große Retina-Display steht qualitativ auch heute noch sehr gut da.

Die Hauptkamera löst mit 12 Megapixeln auf und bietet dabei eine Offenblende von f/2,2. Das ist kein herausragender Wert. In drittel-Blendenstufen gerechnet liegt das eine ganze Stufe unter aktuellen Topmodellen.  Damit sind dunkle Situationen nicht unbedingt das Fachgebiet des kleinen aus Cupertino, aber die Qualität bei guten Lichtsituationen ist durchaus bemerkenswert. Dank des guten Sensors halten viele Smartphones aus der Mittelklasse hier nicht mit.

Preis und Verfügbarkeit des iPhone Se

iphone se - back 2

Für rund 250,00 Euro ist das Auslaufmodel aktuell bei vielen Händlern noch ab Lager zu haben. Wer es klein und leicht haben möchte hat leider wenig Auswahl. Bei ansprechender Qualität gibt es nicht sonderlich viel Auswahl. Es lohnt also durchaus die Überlegung, ob man hier noch zugreifen möchte. Wie lange das Smartphones von Apple noch zu haben sein wird, kann man nicht einschätzen. Ob es einen, auch nur ansatzweise ähnlichen kleinen, Nachfolger geben wird ist dabei ebenfalls ungewiss.

Quelle: – heise

Veröffentlicht von

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *