logo

Apple darf iPhone X Kamera weiterhin mit Studioqualität bewerben

iphone x kamera

Die iPhone X Kamera darf weiterhin mit Studioqualität beworben werden. So lautet das Urteil der Britischen Werbeaufsicht ASA nach eingegangen Beschwerden.

Bewerbung der iPhone X Kamera mit Studioqualität ist nicht zu beanstanden

apple - iphone x kamera 2

Die Werbung zur iPhone X Kamera war Gegenstand einer Untersuchung bei der britischen Werbeaufsicht ASA (Advertising Standards Authority). Aufgabe der ASA ist unter anderem die Überwachung von TV-Werbung. Sie kann die Ausstrahlung von Werbung unterbinden, wenn Aussagen darin z.B. irreführend, übertreibend oder schlicht falsch sind.

Apple hat sein iPhone X damit beworbene, das die Bilder der Kamera Studioqualität haben. Dies führte zu zwei Beschwerden bei der ASA, so dass diese die Aussage überprüften.

Am 27.06.2018 gab die Werbeaufsicht in einer Stellungnahme bekannt, dass die Werbung von Apple legitim sei. Zur Begründung heißt es, dass das iPhone Lichteffekte einsetzen kann, die Portraitaufnahmen in Studios nachahmen. Ferner habe das iPhone ein Linsensystem, welches dem Equipment im Studio grundsätzlich ähnlich ist. Das nicht alle Funktionen vollständig in dem Smartphone implementiert sind ändere nichts daran, dass die Aussage grundsätzlich richtig ist, denn die in der Werbung genutzten Bilder wurden von Apple mit dem iPhone X aufgenommen. Es gehe in der Werbung also vor allem um die Lichteffekte und nicht um die vollständige Vergleichbarkeit mit Bildern aus einem Studio.

Apple hat sich gegenüber der ASA mit dem Argument verteidigt, dass es keine einheitliche Definition darüber gibt, was genau denn „Aufnahmen in Studioqualität“ sind. In zurückliegenden Fällen hatte der Hersteller mit seiner Werbung nicht immer so viel Erfolg. Ein Android Nutzer hatte sich darüber beschwert, dass in der Werbung von Apple die Aussage vorkam, dass das Gerät alle Teile des Internets beherrsche. Die mangelnde Java und Flash Unterstützung führte dann dazu, dass die Werbung verboten wurde.

Quelle: – ASA

Veröffentlicht von

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *